Kajetan Hinner: Y2k

Mecklenburg-Vorpommern Germany 

Mecklenburg-Vorpommern

Universität Rostock

Soziologie

Universitšt Rostock
If you came here and don't speak german, I must admit that this page will be in german only. Maybe an automatic translation service could help. You will find texts of our Y2k seminar in sociology, a discussion group and a final report which deals with Y2k in various ways. If you want to send mail, you can find my address at the end of this page.

Y2k-Seminar


Links: Zur Y2k-Diskussionsliste, zur Y2k Datenbank Ihrer Artikel und zur Y2k-Umfrage.


    Seminar: Das Jahr 2000: Y2K oder neues Millennium? Mi. 13.15 bis 14.45 Uhr. Uni-Hauptgebäude, HS 315.

    Das Seminar fand von Oktober 1999 bis Februar 2000 statt, somit waren wir in der glücklichen Lage, uns gut zwei Monate mit der Vorbereitung und zwei Monate mit der Nachbereitung der Jahrtausendwende beschäftigen zu können.
    In der ersten Hälfte des Seminars haben wir uns mit Prophezeiungen und Angstszenarien zur Jahrtausendwende auseinandgesetzt. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf den Versprechungen bzw. Wunschvorstellungen, die mit der Zeitenwende verbunden waren, ein anderer Schwerpunkt betraf die Entwicklung und die Entstehung von Horrorszenarien. Zu nennen ist hier in erster Linie die Jahr 2000 Problematik bei Computersystemen.

    Die zweite Hälfte des Seminars war offen und gestaltete sich nach dem tatsächlichen Ablauf der Jahrtausendwende, den tatsächlich eingetretenen Problemen, Lösungen, Folgeerscheinungen, etc. Da kaum welche eingetreten waren, konzentrierten wir uns auf die Berichte der Arbeitsgruppen und die Analysen von WWW-Seiten.

    Schwerpunkt in der verwendeten Literatur waren Beiträge der Tages- und Wochenpresse und aus dem Internet.
    Deshalb mußte jeder Studierende, der an diesem Seminar teilnehmen wollte, zur Vorbereitung kurz die hier angegebenen Internet-Adressen begutachten und spätestens zur zweiten Stunde eine kurze Zusammenfassung seiner Erfahrungen erstellen.
    Es wurde ein Email-Verteiler eingerichtet, deshalb sollte jeder Teilnehmer an y2k@hinner.com eine kurze Mail schreiben. Falls Sie Fragen zu dem Seminar haben, verwenden Sie bitte auch diese Adresse.

    (Grund- und Hauptstudium)

    Vorläufiger Terminplan: Aufgrund der Besonderheit dieses Seminars soll eine größtmögliche Flexibilität des Ablaufs gewahrt bleiben. Die hier vorgestellten Beiträge füllen die Zeit nicht aus und werden jeweils von aktuellen Berichten der einzelnen Arbeitsgruppen ergänzt.
    Jeder Teilnehmer muß Mitglied einer Arbeitsgruppe sein. Die Arbeitsgruppen kümmern sich selbständig um ihr Thema und sind dafür verantwortlich, einen Text für den gemeinsamen Bericht zum Ende des Seminars zu erstellen.

    20.10.99 Einführung, Organisatorisches. Bildung von Arbeitsgruppen.
    25.10.99 Einmalige Internet-Einführung am Montag, den 25.10.99, von 16 bis 18 Uhr im PC-Pool 2 (Informatik-RZ).
    27.10.99 Bellamy I, Diskussion der Inhalte der angegebenen Internet-Adressen
    3.11.99 Bellamy II: Ricardo Meyer, Jenny Bonin
    10.11.99  Religion (Strozier/Flynn): Stephan Pagel / Ralf Enderlein
    17.11.99  Apokalyptische Gewalt (Strozier/Flynn): Brandt / Kaldemann
    24.11.99  Politik (Strozier/Flynn)
    1.12.99 Kultur (Strozier/Flynn)
    8.12.99 Herholtz I: Schröter
    15.12.99 Herholtz II
    5.1.00 Diskussion der Jahrtausendwende
    12.1.00 Auswertung der Arbeitsgruppen Tages- und Wochenpresse
    19.1.00 Bell / Graubard: Ausgewählte Texte
    26.1.00 Allgemeine Diskussion. Neues Millennium: Prophezeiungen für 2030 (Gentechnik, Erdöl, etc.)
    2.2.00 Diskussion der Berichte der Arbeitsgruppen
    9.2.00 Kompilation des Berichtes

    Links: Zur Y2k-Diskussionsliste, zur Y2k Datenbank Ihrer Artikel und zur Y2k-Umfrage.

    Arbeitsgruppe I: Tagespresse (FAZ, SZ, Welt, Bild): Astrid Hermann / Kathariné Diethe / Katja Glahn / Birgit Wegner / Doreen Hinze / Denise Steinfuhrt / Susanne Jost / Susanne Heuer / Alexandra Otto / Stefan Kletzin
    Arbeitsgruppe II: Wochenpresse (ZEIT, Welt am Sonntag): Eva Rudolphi / Ulrike Lüth / Fanny Grabosch
    Arbeitsgruppe III: Politische Magazine (Spiegel, Stern, Focus): Jana Kannegießer / Jenny Kehl / Katja Buike / Martina Bohle / Hans-H. Kleiminger / Anke Knop / Kati Helm / Weiberg / Thenecke / Juana Schindler / Uta Klotz / Uta Jänicke / Marco Rossow
    Arbeitsgruppe IV: Bellamy: Ricardo Meyer, Jenny Bonin
    Arbeitsgruppe V: Bell/Graubard: Katja Cramer / Georg Heilmann
    Arbeitsgruppe VI: Herholtz: Wilko Schröter, Holger Braun
    Arbeitsgruppe VII: Strozier/Flynn: Gesine Köpp / Brigge / Sebastian Kolodzik / Nadine Voß / Ralf Enderlein / Steffi Kannemann / Anja Milas / Steffi Becker
    Arbeitsgruppe VIII: Werbung / Konsum (Millenniums-Artikel): Katrin Karrasch / Simone Winkens / Manja Nowitzki / Katja Strehlau / Katrin Walz
    Arbeitsgruppe IX: Zur Entstehung des Kalenders / Zeitrechnung: Thomas Bohn / Sandra Fronz / Denise Priese / René Dettmann
    Arbeitsgruppe X: Begutachtung von Prophezeiungen für das Jahr 2000: Simone Pleus / Ute Schröder / Kerstin Warkentien / Anja Krawczyk / Kornelia Fuentes
    Arbeitsgruppen XI: Presseagenturen und Millenniums-Partys (New York, Australien, etc.): Franziska Drewes / Mandy Pawils / Arne Wiechmann / Kathi Wolfgramm / Jan Frieberg
    Arbeitsgruppen XII: Boulevard-Literatur und Yellow Press (Fernsehzeitschriften, etc.)
    Arbeitsgruppen XIII--XX: nach Bedarf

    (Grund- und Hauptstudium)

    Literatur:
     


     

    Internet-Adressen:
     

      http://www.2000crisis.com
      http://www.greenwich2000.com
      http://www.wam2000.org
      http://www.y2k.com
      http://www.y2kpad.com
      http://www.y2knews.com

      http://www.initiative2000.de
      http://www.y2k.de
      http://www.jahr2000.de

      news://comp.software.year-2000
      news://de.alt.jahr2000
       

    Zweite Runde der Links. Wer noch keinen Bericht über obige Links angefordert hat, muß dies mit den neuen Links erledigen. Wer bereits einen Bericht abgegeben hat, kann es beim bloßen Aufrufen belassen. Dabei genügt es nicht, nur die erste angegebene Seite aufzurufen, vielmehr sollen nach Möglichkeit sämtliche darüber verknüpften Seiten eingebunden werden.
    Desweiteren habe ich bei der Y2k Datenbank eine erste Version der Zusammenfassungen hinterlegt. Wer den Text überarbeitet und anders gliedert, soll mir diese Version dann schicken, ich werde sie dann in die Datenbank übertragen, damit alle darauf zugreifen können.
       
      http://www3.zeit.de/zeit/mill/pages/apokalypse.html
      http://www.mille.org
      http://www.uni-erlangen.de/RRZE/jahr2000/
      http://www.fas.org/2000/signs99/index.html
Dritte Runde der Links:
      http://www.millennium.de
      http://www.sylvester2tausend.de
      http://www.ono.de/1999.html
      http://de.fc.yahoo.com/j/jahrtausendwende.html
      http://www.neuroinformatik.ruhr-uni-bochum.de/ini/ALL/y2k.html
      http://www.zeitbombe-jahr2000.de
      http://www.itspezial.de/humor.html


    Vierte Runde der Links:
     

      http://www.arche-nova.de


    Links: Zur Y2k-Diskussionsliste, zur Y2k Datenbank Ihrer Artikel und zur Y2k-Umfrage.

    Achtung: Offenbar funktioniert die Anzeige der Y2k-Datenbank (Ftp-Server) nicht mit der AOL-Software. AOL-Anwender sollten somit einen anderen Browser verwenden, z.B. Netscape.



    Hier kommen Sie zu meiner Homepage, hier können Sie mir eine Mail schreiben.
Letzte Änderungen: 20.10.2002